Das Geheimnis zarter Babyhaut

Sinnesorgan und Schutzhülle

Sie ist hochsensibel, dünn und besonders schutzbedürftig: Die Babyhaut. Nach der Geburt verliert Ihr Baby die schützende Wärme des Mutterleibs und nun bildet die Haut die einzige Grenze zwischen innen und aussen und zur Umwelt. Deshalb braucht sie für ihre grosse Aufgabe besondere Unterstützung. 

„Ihr Liebling lernt vieles von der Welt über die Haut kennen. Mit jeder Berührung findet das Baby einen neuen Orientierungspunkt im neuen Leben.“

Die Besonderheit der Babyhaut

Babyhaut ist fünfmal dünner als die von Erwachsenen, sie nimmt äusserlich aufgetragene Wirkstoffe schneller auf und reagiert besonders reizempfindlich. Denn die Haut Ihres kleinen Lieblings befindet sich vor allem noch eines: In Entwicklung. Die Hornschicht bildet sich erst durch die Wechselwirkung mit der Umwelt auf und bietet so allmählich zunehmenden Schutz vor äusseren Einflüssen. Auch der Säureschutzmantel und die Barrierefunktion müssen sich noch entwickeln. Und da die Schweissdrüsen noch nicht vollständig ausgebildet sind, hat der kleine Körper Mühe, seinen Wärmehaushalt selbstständig zu regulieren.

Nach der Geburt brauchen Babys deshalb eine wärmende, schützende Hülle. Dies ist aber nicht nur in Form von natürlichen, atmungsaktiven Materialien gemeint, die die Haut des Babys umgeben und kleiden, sondern auch durch besonders hautverträgliche Pflegeprodukte und einen liebevollen Hautkontakt. Denn achtsamer und liebevoller Hautkontakt leistet einen wichtigen Beitrag, Ihr Baby bei seiner Entwicklung zu unterstützen.

Welche Pflege braucht Ihr Baby?

Nur keine Sorge: In den ersten Lebensmonaten soll die Pflege der Babyhaut nicht übertrieben werden. So kann auf vieles verzichtet werden, zum Beispiel braucht Ihr Baby keine Schaumbäder oder Shampoos. Sie trocknen die Haut nur aus. Ein Bad einmal in der Woche ist in den ersten Lebensmonaten vollkommen ausreichend und in der Zwischenzeit kann Ihr Baby täglich mit einem weichen, feuchten Waschlappen gereinigt werden. Nach dem Waschen oder Baden schützt die Calendula Pflegemilch die Haut Ihres Babys und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Die sensibelste Körperpartie ist die Windelregion. Die Ausscheidungen sind eine Herausforderung an die sich noch entwickelnde Haut und das feuchtwarme Klima kann die Ausbreitung von Bakterien begünstigen. Bei jedem Windelwechsel tut es der Haut gut, mit warmem Wasser, einem weichen Tuch und anschliessend einigen Tropfen Calendula Pflegeöl parfümfrei gereinigt und gepflegt zu werden. Wenn das Baby hin und wieder an einem warmen Ort einige Minuten nackt strampeln kann, tut das der Haut im Windelbereich gut. Schutz gibt die Calendula Babycreme, sie beugt dem Wundsein vor.

Pflegt und spendet Feuchtigkeit
Pflegt und schützt wirksam bei gereizter und geröteter Haut im Windelbereich
Duftneutral, pflegt, schützt und reinigt mild

„Die zarte Babyhaut ist etwas ganz Besonderes.
Sie braucht viel Wärme und Schutz.“

Eine Frage des Inhalts

Weil Babyhaut besonders ist, sollten Pflegeprodukte speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Wenige, dafür hochwertige natürliche Inhaltsstoffe sind jetzt genau richtig: Die Zusammensetzung der Pflanzenöle ähnelt der Zusammensetzung der Hydrolipidschicht der Haut. Die Pflege integriert sich so gut in den natürlichen Schutzfilm der Haut und dank den natürlichen Inhaltsstoffen bildet sich kein abdichtender Film auf ihr. So kann die zarte Haut atmen und sich entwickeln, ganz im Schutz unserer natürlichen Pflegeserien. Die Weleda Babypflege enthält ausschliesslich hochwertige Inhaltsstoffe und versorgt zarte Babyhaut mit allem, was sie in dieser wichtigen Lebens- und Entwicklungsphase braucht.

Mehr entdecken

Kinderapotheke

Husten, Schnupfen, wunde Knie oder Heuschnupfen? Kommen Sie mit Ihren Kindern und unserem Ratgeber gesund durch das Jahr.

Mehr erfahren

Hebammensprechstunde

Christina Hinderlich, Leiterin des Fachbereichs für Hebammen, gibt Auskunft und wertvolle Tipps rund um Schwangerschaft, Stillzeit und den Familienalltag.

Mehr erfahren

Familienleben

Auf ins Abenteuer Familie! Gemeinsam werden Sie wachsen, sich weiterentwickeln und so viele neue Erfahrungen machen.

Mehr erfahren