Arzneimittel von Weleda

Kinder entdecken die Welt, indem sie sie mit all ihren Sinnen erforschen und dabei auch einmal anecken. Das tut zwar hin und wieder weh, ist für das Lernen und Fortkommen aber wichtig. Auch Krankheiten sind Ausdruck davon, dass sich der Organismus mit der Umwelt auseinandersetzt und erst langsam lernt, mit ihr zurechtzukommen. Die meisten Erkrankungen im Kindesalter gehören zur normalen Entwicklung dazu und sind mit der richtigen Begleitung auch harmlos. Oft sind sie sogar wichtige Schritte in der kindlichen Entwicklung. Denn mit jedem überstandenen Fieber trägt der junge Organismus einen kleinen Sieg nach Hause. Und stärkt sich so Schritt für Schritt für noch kommende Herausforderungen im Leben.

 

Anthroposophische Arzneimittel fördern den Gesundungsprozess auf natürliche Weise. Sie regen die Selbstheilungskräfte an, unterstützen die körpereigene Abwehr und bringen aus der Balance geratene Abläufe im Organismus wieder in ihr natürliches Gleichgewicht.

 

Die Rohstoffe wie Heilpflanzen, Mineralien oder Metalle stammen aus natürlichen Vorkommen und werden bei Weleda in besonderen Verfahren weiterverarbeitet. Biologisch-dynamischer oder kontrolliert biologischer Heilpflanzenanbau sowie zertifizierte Wildsammlung bilden die Basis der besonderen Weleda Qualität: gesunde und vitale Pflanzen, die ohne chemische Pflanzenschutzmittel und dank der über 90-jährigen Erfahrung im Heilpflanzenanbau wirksame Heilkräfte entwickeln.

 

Besonders sind auch die Weiterverarbeitung der Rohstoffe und die Herstellung der Weleda Arzneimittel: Modernste technische Verfahren sind Standard. Ihre Verbindung mit traditionellen Verfahren, etwa dem Einsatz rhythmischer Prozesse, zeichnet den Herstellungsprozess bei Weleda aus.

Gut zu wissen

Alkohol, Weizenstärke und Milchzucker in Weleda Arzneimitteln.

Konservierung mit Alkohol. Für die Herstellung und Haltbarmachung verschiedener Pflanzenauszüge ist ein Alkoholzusatz oft unverzichtbar. Werden Kindern alkoholhaltige Arzneien verabreicht, kann dies bei Eltern manchmal zu Verunsicherung führen. Doch eine durchschnittliche Dosis von 5 – 10 Tropfen, verteilt in einem Glas Wasser oder Tee, ist weder schädlich, noch beeinträchtigt sie Ihr Kind. In heissen Tee geträufelt, verdunstet der Alkoholanteil einer Arznei sogar grösstenteils. In verschiedenen Nahrungsmitteln kommt Alkohol in geringen Mengen natürlicherweise vor. Zum Vergleich: 5 Tropfen einer Arznei enthalten höchstens 0,15 g Alkohol – 1 kleines Glas (100 g) Traubensaft enthält 0,4 g – 1,0 g Alkohol.

 

Weleda Tabletten bei Glutenunverträglichkeit. Für Weleda Präparate in Tablettenform wird die sog. Primaweizenstärke, welche der Monographie des Europäischen Arzneibuchs entspricht, eingesetzt. Präparate mit weniger als 20ppm Gluten gelten seit 2009 als glutenfrei. Weleda Tabletten enthalten max. 15ppm, die meisten Rezepturen sogar nur 5ppm Gluten und dürfen somit glutenfrei bezeichnet werden. Sie sind für Patienten mit Zöliakie geeignet.

 

Lactose in Weleda Arzneimitteln. Einige Arzneiformen wie Tabletten und Verreibungen werden auf der Grundlage von Lactose (Milchzucker) hergestellt. Manche Menschen leiden unter einer Lactoseunverträglichkeit, d. h., sie können den Stoff nicht abbauen und reagieren mit Magen-Darmbeschwerden. Die geringe Menge an Lactose, die in Tabletten enthalten ist, ist für Patienten mit einer Lactoseunverträglichkeit in der Regel unbedenklich. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt an, dass die meisten Betroffenen unter einer lactosearmen Kost (8 – 10 g Lactose pro Tag – das entspricht etwa 200 ml Milch) keine Beschwerden entwickeln. Zum Vergleich: Eine Weleda Tablette bzw. eine Messerspitze Verreibung enthält zwischen 60 und 240 mg Lactose.

Mehr entdecken

Gesundheitstipps

Fieber? Erkältet? Gereizte Augen oder Blähungen? Unsere Tipps geben Anregungen, um gesund durch das Jahr zu kommen.

Gesund bleiben

Natürlich gesund

Wir betrachten den Menschen ganzheitlich: Wenn wir gesund sind, sind wir mit Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht.

Unsere Haltung zur Gesundheit

Kraft tanken

Mit diesen Tipps stärken Sie die Abwehrkräfte, damit Sie gesund bleiben und Erkältung, Schnupfen & Co keine Chance haben.

Gesund bleiben