Zurück zum Schwangerschaftskalender | 11. Woche

Schöne Rundungen – möglichst streifenlos

Tipps gegen Schwangerschaftsstreifen

In der Schwangerschaft vollbringt die Haut Höchstleistungen. Der Bauch wird schnell runder – das kann zum Einreißen der elastischen Fasern in der Lederhaut führen. Manchmal scheinen diese Risse durch die nun dünner werdende Oberhaut durch: Sie werden als Schwangerschaftsstreifen bezeichnet.

Früh mit der Pflege beginnen

Um Schwangerschaftsstreifen nach Möglichkeit erst gar nicht entstehen zu lassen, können Sie am besten tägliche Körperpflegerituale in Ihren Alltag integrieren – zum Beispiel eine Massage mit dem Weleda Schwangerschafts-Pflegeöl. Die Komposition aus mildem Mandelöl, Feuchtigkeit bewahrendem Jojobaöl, Vitamin-E-reichem Weizenkeimöl und einem Auszug aus Arnikablüten verbessert die Elastizität der Haut und regt ihre Spannkraft an. Durch regelmäßige Massagen mit wertvollen Pflegeölen können Sie Ihre Haut wirksam unterstützen.

Beugt Dehnungsstreifen vor

Unsere Tipps:

  • Regelmässige Massagen fördern Ihr Wohlbefinden – tun Sie sich in dieser besonderen Zeit jeden Tag etwas Gutes.
  • Bereits zu Beginn der Schwangerschaft beugen Sie mit regelmässigen Massagen Schwangerschaftsstreifen vor. Wenden Sie Ihr Pflegeöl an Bauch, Oberschenkeln, Po und Brust an, und massieren Sie es großflächig mit leichten, kreisenden Bewegungen.
  • Verwenden Sie das Pflegeöl direkt nach dem Duschen auf der noch leicht feuchten Haut. So lässt es sich gut verteilen und zieht schnell ein, ohne einen Film zu hinterlassen.
  • Sparen Sie die Brustwarzen in der Schwangerschaft bei der Körperpflege immer aus. Die Natur bereitet die Brustwarzen auf das Stillen vor. Pflegeprodukte können diesen natürlichen Prozess stören.

 

Bis zu acht Wochen nach der Geburt bzw. bis sechs Wochen nach Ende der Stillzeit ist die Haut noch stark hormonell beeinflusst. Auch in dieser Zeit ist das Schwangerschafts-Pflegeöl eine optimale Unterstützung für Ihre Haut. Mandelöl, Jojobaöl, Weizenkeimöl und ein Auszug aus Arnikablüten verbessern die Elastizität und Spannkraft der Haut. 

Das könnte Sie noch interessieren

Schwanger mit Haut und Haar

Man sagt oft, Schwangere seien besonders schön. Nehmen Sie das Kompliment an, wenn Sie das hören oder andere Sie darauf ansprechen. Haut und Haare verändern sich in der Tat während der Schwangerschaft. Möchten Sie erfahren, wie Sie Ihre natürliche Schönheit noch unterstreichen können?

Mehr erfahren

Körperliche Veränderungen annehmen

Eine Schwangerschaft bedeutet Veränderung. Auf der seelischen wie auch auf der körperlichen Ebene. Für Aussenstehende haben Schwangere oft eine wunderschöne Ausstrahlung. Doch nicht alle Frauen fühlen sich wohl mit den körperlichen Veränderungen.

Mehr über die körperlichen Veränderungen

Schwangerschaftsstreifen

Freuen Sie sich über den runder werdenden Bauch. Er ist schön! Ein Thema, das viele Frauen nun beschäftigt und das mit den körperlichen Veränderungen aufkommt, sind Schwangerschaftsstreifen. Wie entstehen sie eigentlich genau und gibt es Tipps, um Dehnungsstreifen vorzubeugen?

Artikel lesen