Zurück zum Schwangerschaftskalender | 26. Woche

Lassen Sie es langsam angehen

Vielleicht werden Sie jetzt rascher müde? Doch auch wenn Sie sich gut, fit und leistungsfähig fühlen: Vermehrte Ruhepausen tun Ihnen und dem Baby gut. Denn die fortschreitende Schwangerschaft ist eine Herausforderung für den Körper.

Belastungen meiden

Seien Sie sich immer wieder bewusst, dass Sie das Recht haben, sich Ruhepausen zu gönnen und ziehen Sie sich etwas mehr zurück, wenn Sie das gerne möchten. Geniessen Sie die Schwangerschaft und gestalten Sie Ihren Tagesablauf so, wie es Ihnen gut tut. Ein Tipp: Achten Sie darauf, übermässige Belastungen zu meiden. Natürlich fühlen Sie sich noch fit und das ist auch gut so! Geniessen Sie weiterhin Bewegung an der frischen Luft und alles, was Ihnen gut tut. Nur eine Wohnungsrenovierung oder schwere Kisten schleppen müssen Sie jetzt nicht mehr.

Ihr Leben bekommt nun einen anderen Schwerpunkt. Vertrauen Sie auf Ihren Körper und gönnen Sie sich vermehrte Pausen. Indem Sie Belastungen meiden und gut auf sich Acht geben, finden Sie bestimmt die entspannenden Momente, die Sie jetzt brauchen.

Zu Ruhe und Entspannung finden

Ganz besonders in der Zweit zwischen der 26. und 29. Woche wird die Schwangerschaft zu einer Herausforderung für den Körper. Die Natur hat alles so eingerichtet, wie es sein soll und Ihr Körper zeigt Ihnen durch die Müdigkeit, dass das Leben nun allmählich einen anderen Schwerpunkt bekommt. Falls Ihnen das nicht ganz leicht fallen sollte: Lassen Sie sich darauf ein und gehen Sie den Alltag mit mehr Ruhe an. Sie haben noch viele Wochen, um diesen neuen Lebensmittelpunkt auch in Ihrem Denken und Fühlen gut annehmen zu können. Gehen Sie körperlich sanft und achtsam mit sich um, um lassen Sie alles weg, was Ihnen und dem Baby nicht gut tun könnte.

 

Mehr entdecken

Mehr Platz im Bauch – viel Platz im Leben

Was jetzt ebenfalls viel Platz in Ihrem Leben einnimmt, sind ganz praktische Dinge wie das „Nest“ herzurichten und sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie haben noch Zeit, eine Kliniktasche zu packen oder Babypflege zu besorgen.

Artikel lesen

Müde, schlaflos?

Kennen Sie das Gefühl, müde zu sein, aber dennoch nicht richtig schlafen zu können? Was Sie nachts nicht zur Ruhe kommen lässt, ist nicht nur der Alltagsstress. Der wahre Schlafräuber verbirgt sich manchmal tiefer...

Artikel lesen

Rituale pflegen

Rituale schenken uns Sicherheit und Geborgenheit. Sich darauf verlassen zu können, dass etwas regelmäßig in gleicher Weise stattfindet, beruhigt und schafft Vertrauen. Lassen Sie sich inspirieren, denn es gibt viele Möglichkeiten.

Artikel lesen

Natürlich zur Ruhe kommen

Erholt schlafen – das ist eine gute Vorbereitung für die Geburt. Mit schwerem Bauch, dem Drang zur Toilette gehen zu müssen, unruhigen Beinen oder kreisenden Gedanken ist es allerdings nicht einfach, gut schlafen zu können.

Artikel lesen

Das Glück geniessen

Gerade in der Schwangerschaft ist dies eine Möglichkeit, Ruhe und Geborgenheit zu finden. Je nach Ihrer aktuellen Stimmung können Sie ein anderes Massage- oder Körperöl wählen, das die Sinne mit echten ätherischen Ölen anspricht.

Artikel lesen