Zurück zum Schwangerschaftskalender | 32. Woche

Tragen oder Schieben?

Mobil mit Kind

Es wird wunderbar, wenn Sie die Welt mit Ihrem Kind erkunden können. Ob Sie es Ihr Kind durch die Welt tragen oder schieben möchten, ist eine ganz individuelle Entscheidung. Hier finden Sie Informationen über verschiedene Möglichkeiten, mobil mit dem Kind unterwegs zu sein.

Kinderwagen oder Tragetuch?

Egal, für welche Möglichkeit Sie sich entscheiden: Wichtig ist, dass Sie sich dabei wohlfühlen. Ein Mix aus Kinderwagen und Tragehilfe ist oftmals das, was sich viele Eltern vorstellen können und so besorgen sie schon vor der Geburt gleich beides. Das ist sinnvoll, denn auch wenn es dem Baby vollkommen ausreichen würde, die ersten Wochen und Monate zu Hause zu bleiben, ist für Sie als Eltern Mobilität wahrscheinlich wichtig und im Alltag auch notwendig.

Es gibt viele Möglichkeiten, mobil mit Kind unterwegs zu sein. Denken Sie auch daran, wie es für Ihr Baby sein wird, die Welt zu erkunden. Es muss viele neue Eindrücke verarbeiten und fühlt sich sicher und geborgen, wenn es nah bei Ihnen ist oder Blickkontakt mit Ihnen haben kann.

Worauf achten beim Kinderwagen?

Achten Sie darauf, dass der Kinderwagen so ausgerichtet ist, dass Sie Ihr Baby sehen können und das Kind den Blick zu Ihnen gerichtet hat. So kann es die Welt in Ruhe erkunden: Bei den vielen fremden Eindrücken, neuen Orten und Geräuschen kann es immer wieder Ihr vertrautes Gesicht sehen. Auch Sie haben Ihr Kind und seine Reaktionen im Blick und können ihm dadurch Vertrauen und Geborgenheit vermitteln. Ansonsten entscheiden häufig Geschmack, Funktionalität aber auch der Platz, den er im Auto oder Hausflur benötigt. Nicht ausser Acht lassen sollte man bei einer Neuanschaffung die Schadstoffbelastungen des Kinderwagens. In regelmässigen Tests (Ökotest oder Stiftung Warentest) werden immer wieder kritische Stoffe in Bezügen, Griffen Sichtfenstern, Sitz- und Liegewannenbezügen oder Gurten gefunden. Informieren Sie sich im Vorfeld gut. Das Kind könnte an diesen Griffen nuckeln und auch die Haut des Kindes ist noch sehr durchlässig und aufnahmefähig für schädigende Stoffe von aussen.

So viele Reize, so viel Neues, so viele Eindrücke: Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise und erleben Sie die Welt aus der Sicht eines Babys im Kinderwagen. Damit Ihr kleiner Liebling die Welt in Ruhe und Geborgenheit entdecken kann, haben wir einige Tipps für Sie.

Tragehilfe und Tragetuch - was passt zu mir?

Eigentlich ist es ganz leicht und sehr praktisch, das Baby eng bei sich zu tragen. Aber oftmals entstehen Unsicherheiten, wie eine Tragehilfe angelegt oder ein Tragetuch gebunden wird, damit das Baby optimal sitzt. Es kann sein, dass die Knoten oder Gurte stören oder das Baby weint, dass es zu warm ist oder Rückenprobleme Sorgen bereiten. Lassen Sie sich am besten zeigen, wie das Tragetuch funktioniert. Die Trageschule Hamburg oder auch Didymos bilden in ganz Deutschland, Österreich und in der Schweiz Frauen und Männer aus, die werdende und junge Eltern gut beraten. Sie können sich auch in einem Baby-Fachgeschäft beraten lassen, ob Sie Personal mit einer Trageausbildung haben. Gemeinsam können Sie schauen, welche Tragehilfe zu Ihnen und zu Ihrem Leben passt und was es zu beachten gibt, wenn Sie Ihr Baby tragen.

Mehr entdecken

Mehr Platz im Bauch – viel Platz im Leben

Ihr Baby spielt jetzt schon eine wichtige Rolle in Ihrem Alltag. Es ist ein schöner Moment, sein Zimmer herzurichten oder Dinge zu besorgen, die Sie später benötigen. Überlegen Sie sich in Ruhe: Was braucht es für Ihr Baby jetzt noch für den Start ins Leben?

Mehr dazu

Alles, was ein Baby braucht

Wenn Ihr Baby auf der Welt ist, braucht es in erster Linie Liebe, Geborgenheit, Wärme, Nahrung und Zuverlässigkeit. Es ist noch nicht selbständig und ganz von Ihnen abhängig. Es will gepflegt werden, gewaschen und gewickelt. Seine Haut ist besonders schutzbedürftig.

Mehr dazu