Zurück zum Schwangerschaftskalender | 36. Woche

Das nehm ich mit zur Geburt…

Egal, wo Sie gebären möchten: Nun ist ein guter Zeitpunkt, um die Geburtstasche vorzubereiten. Jetzt können Sie alles für diese wichtigen Stunden der Geburt für Sie, Ihren Partner und das Baby ganz in Ruhe zurechtlegen.

Die Tasche frühzeitig vorbereiten

Wenn die Wehen einsetzen, sind Sie bereit für die Geburt – egal, ob Sie diese im Geburtshaus, in der Klinik oder bei Ihnen zu Hause geplant haben. Allerdings gibt es dann keine Ruhe mehr und die Gedanken sind woanders. Deshalb ist es hilfreich, wenn Sie bereits jetzt eine Tasche vorbereiten mit allen Dingen, die es für diese wichtigen und langen Stunden braucht. Es beruhigt, wenn man weiss, dass man alles „griffbereit“ hat. Für sich, seinen Partner und das Baby.

Was gehört in die Tasche?

Erster Tipp: Alles zurechtlegen und der Partner oder die Person, die Sie bei der Geburt begleitet, packt die Tasche. So findet die Begleitperson alles schnell, wenn Sie mit der Geburtsarbeit beschäftigt sind. Klären Sie am besten schon frühzeitig, welche offiziellen Dokumente wie Pass, Krankenkassenkarte, Arztbescheinigung, Mutterpass, Stammbuch oder Heiratsurkunde notwendig sind. In vielen Kreisssälen gibt es die Möglichkeit, Musik zu hören. Wenn Ihnen das hilft, nehmen Sie Ihre Lieblingsmusik mit. Falls Sie einen Glücksbringer einpacken möchten, tun Sie das ebenfalls. Hier sind zusätzliche Tipps, die in der Regel nirgendwo stehen:

  • Snacks zur Stärkung: Verpacktes Vollkornbrot im Haus haben und Sandwiches mitnehmen mit Käse oder anderen verpackten Kleinigkeiten wie Müsliriegel (Lunchbox auf die Tasche legen, um sich daran zu erinnern).
  • Kein Traubenzucker – stattdessen Gelee-Royale. Das Futter für die Bienenköniginnen reguliert den Blutzuckerspiegel und gibt nicht nur einen kurzen Kick.
  • Eiswürfel vorbereiten aus Apfel- oder Orangensaft mit Gelee-Royale mischen und in Eiswürfelbeuteln einfrieren. Thermokanne auf die Tasche legen und vor Abfahrt diese Eiswürfel hineingeben. Sie können dann während der Geburt gelutscht werden für Frische und neue Kraft.
  • Helfer für den Mann, der vielleicht direkt von der Arbeit kommt: Fische T-Shirts, frische Socken, eine bequeme Hose und die Zahnbürste, weil die Geburt lange dauern kann. Darauf achten: Der Mann kann mit seiner Haltung bei der Geburtsposition unterstützen. Jeans, Knöpfe oder Gürtel engen ein. Babys kommen mit etwas Blut am Körper zur Welt und man nimmt sie in den Arm – wenn man dann nach der Geburt heimfährt, wäre es gut, ein neues - T-Shirt zu tragen.
  • Stoppersocken – aus Wolle. Kalte Füsse sind eher wehenhemmend. Stopper sind gut für einen sicheren Stand auf dem Boden, aber auch auf den rutschigen Krankenhauslaken.
  • Ein dunkelrotes Handtuch, mit dem das Kind gleich nach der Geburt eingewickelt werden kann. Denn dunkelrot ist die Farbe, die es aus der Gebärmutter kennt und wenn das Kind damit empfangen wird, fühlt es sich gleich ein bisschen wohler.
  • Kleine Wollsöckchen für das Baby – damit die Füsschen schön warm bleiben. In den ersten Lebenstagen sind die Füsschen oft kalt. Die Kinder sind weniger quengelig, wenn sie warme Füsse haben.
  • Ganz kleine Pulswärmer aus Wolle – denn auch die Händchen sind oft kalt.
  • Ein Woll-Seidenes oder Seidenes Babyhäubchen – die Kinder verlieren bis zu 70% der Wärme über den Kopf. Das Mützchen sollte lange Bänder haben, damit man es nicht unter dem Kinn verschliessen muss. Die langen Bänder kann man über der Brust verkreuzen und vorn oder hinten verschliessen. Das ist angenehmer als kurze Bänder.
Beruhigende Intensivpflege
Natürlich frisch mit zuverlässiger und natürlicher Wirkung, 24h. Ohne Aluminiumsalze.
Für empfindliche trockene Haut
Pflegt und inspiriert die Sinne
Strafft und regt die Zellerneuerung an
Reinigt sanft und pflegt zart
Beruhigt, entspannt die Haut und pflegt seidig zart
Pflegt und entspannt die Brust
Duftneutral, pflegt, schützt und reinigt mild
Pflegt und schützt wirksam bei gereizter und geröteter Haut im Windelbereich

Tipps zum individuellen Wohlfühlen

Pflegeprodukte helfen Ihnen dabei, sich wohlzufühlen. Der Duft der echten ätherischen Öle in unseren Produkten stimuliert die Sinne und wertvolle Pflanzenauszüge pflegen den Körper. Während der Geburt kann insbesondere eine Massage Stärke oder Entspannung schenken und Bade-Essenzen erfrischen oder beruhigen.

  • Weleda Körperöle: Eine Massage unter der Geburt kann Kraft schenken, entspannen oder entlasten. Hier erfahren Sie, welche Körperöle sich dafür eignen.
  • Weleda Bade-Essenzen: Rosmarin belebt, Lavendel entspannt, Citrus erfrischt, Wildrose verwöhnt.
  • Ihr individuelles Pflege-Set: Packen Sie Ihr liebstes Duschgel ein, denn die erste Dusche nach der Geburt ist eine Wohltat. Verwöhnen Sie Ihren Körper im Wochenbett mit einer Pflegelotion und nehmen Sie Ihre Gesichtspflegeprodukte mit. Wählen Sie ein Deodorant, das die Poren nicht verschließt, aber auf natürliche Weise desodoriert. Unser Citrus Deo erfrischt.
  • Das Weleda Stillöl kann für eine entspannende Brustmassage auch schon in den ersten Tagen direkt nach der Geburt angewendet werden.
  • Für Ihr Baby können Sie zum Beispiel das Calendula Pflegeöl parfümfrei und die Babycreme mitnehmen, um es nach dem ersten Windelwechsel sanft zu reinigen. So bekommt Ihr Baby ab dem ersten Tag die Pflege, die Sie sich ausgesucht haben.

Weitere interessante Themen

Das Glück geniessen

Eine Partnermassage schenkt viel Körperkontakt, Zärtlichkeit und ist eine schöne Art, Nähe zu spüren. Gerade in der Schwangerschaft ist dies eine Möglichkeit, Ruhe und Geborgenheit zu finden.

Mehr lesen

Kraft tanken

Seit Beginn der Schwangerschaft bereitet sich Ihr Körper auf die Geburt vor. Nun sind es nur noch wenige Wochen. Umso wichtiger ist es, jetzt Kraft zu tanken – körperlich und mental.

Mehr lesen

Massagen: Entspannung und Stärke für die Geburt

Wenn Sie sich schon gefragt haben, welche Möglichkeiten es gibt, um während der Geburt natürlich zu Stärke zu finden oder Linderung zu spüren, eignen sich Massagen.

Mehr lesen

Ein neues Leben – spannend und entspannt

Die Tage und Wochen nach der Geburt sind eine ganz besondere Zeit, in der Sie als Familie jeden Tag miteinander vertrauter werden. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt!

Mehr lesen