Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Hier erfahren Sie mehr über unsere Verwendung von Cookies.

 


Weleda AG

Dychweg 14
4144 Arlesheim
Schweiz


Vielseitiger Grenzposten

Unsere Haut und ihre Aufgaben

Unsere Haut ist viel mehr als eine blosse Hülle: Als unser grösstes Sinnesorgan beträgt ihre Oberfläche 1,5 bis 2 Quadratmeter, ihr Gewicht bis zu 10 Kilo. Unsere Haut vermittelt zwischen Innen und Aussen, sie schützt uns vor schädlichen Umwelteinflüssen und übernimmt unverzichtbare Aufgaben im Stoffwechsel. Zum Beispiel bildet sie unter dem Einfluss der Sonne das lebenswichtige Vitamin D. Instinktiv suchen wir deshalb nach einem langen Winter das Sonnenlicht, das sich so wunderbar auf der Haut anfühlt. Doch die Haut überträgt natürlich nicht nur angenehme Reize, sondern auch Schmerzempfinden. Mechanische Verletzungen wie die Reibung neuer Schuhe, kleine oder grössere Schürfwunden, Insektenstiche – bei kleinen Verletzungen wie diesen können wir der Haut wirkungsvoll helfen, sich schnell wieder zu regenerieren.

Kleine Missgeschicke

Oberflächliche Wunden selbst behandeln.

Die Erinnerung an sie gehört zur Kindheit wie Wasserglacé und das erste Fahrrad: Schürfwunden. Kinder probieren viel aus, und entsprechend oft trägt ihre Haut kleine Blessuren davon. Erwachsene verletzen sich deutlich seltener, sind aber keineswegs vor Schürf- oder Schnittwunden gefeit. Solche oberflächlichen Wunden lassen sich gut selbst behandeln. Wichtig ist vor allem bei verunreinigten Wunden – zum Beispiel mit Gartenerde oder Strassendreck – eine gründliche erste Reinigung. Es eignet sich das Weleda Calendula-Spray* zur Sofortbehandlung von oberflächlichen Hautwunden, aber auch eine verdünnte Weleda Calendula-Essenz** , die die Neubildung von Zellen anregt. Bei Bedarf können Sie den Wundbereich verbinden oder mit einem Pflaster abdecken. Blutet die Wunde stark oder ist sehr tief, sollten Sie sie nicht selbst behandeln, sondern vorsichtshalber einen Arzt aufsuchen.

*Weitere Informationen zu Weleda Calendula-Spray
**Weitere Informationen zu Weleda Calendula-Essenz

Unbeschwerte Sommerfreuden

Schnelle Linderung bei Insektenstichen und Sonnenbrand.

Was gibt es Schöneres, als im Sommer einen saftigen Pflaumenkuchen im Freien zu geniessen? Das sehen leider auch die Wespen so, die sich nur zu gern am gedeckten Tisch im Garten bedienen. Und in den Abendstunden sind es dann die Stechmücken, die zu echten Quälgeistern werden können. Vom hartnäckigen Juckreiz bis zur schmerzhaften Schwellung reichen die Konsequenzen eines Stiches. Wer kein Allergiker ist, für den bleiben Insektenstiche jedoch meist ein harmloses Übel.

 

Erste Massnahme: Nicht kratzen. Sonst verschlimmert sich der Juckreiz. Schlimmstenfalls kann es sogar zu einer Entzündung kommen. Ein kühlendes Gel hilft schneller und nachhaltiger. Besonders effektiv ist die Kombination aus Arnika und kleiner Brennnessel in unserem Combudoron® Gel*. Auch kleinflächige Verbrennungen 1. Grades und Sonnenbrand lassen sich damit schnell lindern, denn die Brennnessel hilft gegen brennende Schmerzen, während Arnika die tieferen Hautschichten regeneriert.

* Weitere Informationen zu Combudoron® Gel

Unsere Arzneimittel für die Haut

Zur Behandlung von kleineren Schürfwunden und zur Nabelpflege
Zur Kühlung und Behandlung von Sonnenbrand und Insektenstichen
Zur Sofortbehandlung von Sonnenbrand und Insektenstichen
Zur Wundbehandlung und bei Zahnfleischentzündungen
Zur Behandlung von oberflächlichen Hautwunden
Zum Vorbeugen und Heilen von Lippen-Herpes
Zur Behandlung von Hauterkrankungen

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonniert haben

Wir freuen uns über Ihr Abonnement. Sie werden in Kürze eine Aktivierungs-E-Mail erhalten.

Bitte bestätigen Sie Ihr Abonnement, indem Sie auf den Aktivierungs-Link klicken.

Mehr Gesundheitstipps entdecken

Tipps bei Erkältungskrankheiten

Husten, Schnupfen, Fieber und Heiserkeit: Ein grippaler Infekt kann ganz schön hartnäckig sein. Welche anthroposophischen Arzneimittel helfen?

Hilfe bei Erkältungskrankheiten

Tipps bei Heuschnupfen

Brennende, juckende und tränende Augen und Niesreiz: Die Pollenallergie hemmt die Freude auf den Frühling. Doch das muss nicht sein.

Was tun bei Heuschnupfen?

Tipps bei Herz- und Kreislaufbeschwerden

Herz und Kreislauf sanft in Schwung bringen und leichtfüssig durch den Alltag: Entdecken Sie unsere Tipps.

Volle Kraft voraus

Tipps bei Verdauungsbeschwerden

Zu viel gegessen? Probleme mit der Verdauung? Völlegefühl, Verstopfung oder Blähungen sind sehr unangenehm. Was hilft?

Hilfe bei Magen-Darm Beschwerden

Tipps bei Stress

Der Alltag ist hektisch: Termine, Verpflichtungen, Haushalt. Dies kann zu Stress, Erschöpfung und Nervosität führen.

Zurück zur inneren Mitte

Tipps bei Augenbeschwerden

Bildschirmarbeit und Reizüberflutung. Gereizte, gerötete, tränende oder juckende Augen können Folgen sein.

Was tun bei Augenbeschwerden?

Tipps bei Prellungen und Verstauchungen

Egal ob durch einen Sturz oder Sportunfall: Stumpfe Verletzungen können sehr schmerzhaft sein. Mit einer Prellung, Zerrung oder Verstauchung verordnet Ihr Körper Ihnen erstmal eine Zwangspause.

Was tun bei einer Prellung oder Verstauchung?