Schmerz, lass nach!

Was hilft bei Prellungen und Zerrungen?

Treten Sie regelmässig in die Pedale? Oder lassen sich beim Joggen den Wind um die Nase wehen? Vielleicht gehen Sie auch lieber Wandern oder Spazieren? Ganz egal! Wer gern aktiv ist, erweist seiner Gesundheit damit einen wertvollen Dienst. Regelmässige Bewegung hilft Herz und Kreislauf, gesund zu bleiben. Die Muskulatur wird gekräftigt, das Skelett stabilisiert. Und selbst gesteckte und erreichte Ziele erfüllen uns einfach mit Befriedigung.

Übertreiben sollten Sie es allerdings nicht: Ungesund wird es nämlich, wenn Sie Ihre Ambitionen nicht an Ihr Können anpassen. Dann streiken Muskeln und Sehnen schnell, und Ihr Körper verordnet Ihnen eine Zwangspause. Zerrungen und Verstauchungen zählen zu den häufigsten Sportverletzungen. Aber auch Stürze können schmerzhafte Prellungen nach sich ziehen. 

Zur Behandlung von Schmerzen bei stumpfen Verletzungen und Blutergüssen

  • kühlt
  • lindert Schmerzen
  • ist nicht fettend und dringt leicht ein
  • Heilpflanzenextrakt aus ganzer, frischer Arnica

Das Weleda Arnica-Gel kühlt und lindert Schmerz bei stumpfen Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen, Quetschungen, Blutergüssen und Gelenkbeschwerden.

5 Erste-Hilfe-Massnahmen bei Prellungen und Zerrungen

Regelmässige Bewegung – ein Geschenk an den Körper.

Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen können äusserst schmerzhaft sein und unsere Bewegung stark einschränken. Bei den sogenannten stumpfen Verletzungen bleibt die Hautoberfläche meist intakt, doch in den tieferen Schichten können Gewebe und Blutgefässe beschädigt sein. Wenn Sie umgeknickt sind oder eine Verstauchung oder Prellung zugezogen haben, gilt daher:

  1. Pause machen und ruhig stellen: Führen Sie keine weiteren (sportlichen) Aktivitäten aus. Stellen Sie verletzte Gelenke durch Bandagieren ruhig. Legen sie die Bandagen jedoch nicht zu straff an, damit die Durchblutung nicht behindert und der Heilungsprozess nicht beeinträchtigt wird.
  2. Kühlen: Sofortige Kühlung lindert die Schmerzen und verzögert das Anschwellen. Besonders gut eignen sich feuchte-kühle Umschläge oder Eis. Legen Sie ein dünnes Tuch zwischen die betroffene Hautpartie und die kühlende Quelle.
  3. Hochlagern: Sind Fuss oder Knie betroffen, dann lagern Sie das Gelenk am besten hoch. Das kann die Schwellung verringern.
  4. Kompression: Durch Druck von aussen kann die Schwellung gemindert werden.
  5. Behandlung: Bei Schmerzen und Blutergüssen können Gels und Salben unterstützend wirken - besonders, wenn Auszüge aus der Heilpflanze Arnika enthalten sind.

Wie die Arnika bei stumpfen Verletzungen hilft

Die fähigste Expertin zur Behandlung von stumpfen Verletzungen ist ohne Zweifel die Arnika. Die Arnika lindert den Schmerz, wirkt durchblutungsfördernd und regt im menschlichen Organismus Form- und Stoffwechselprozesse an.

Das Weleda Arnica-Gel kühlt und lindert Schmerzen bei stumpfen Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen, Quetschungen, die Weleda Arnica-Salbe wirkt zudem entzündungshemmend und lässt sich leicht in die Haut einmassieren.

Weleda Tipp: Arnika-Umschläge

Für die Erstversorgung „stumpfer“ Verletzungen:
1 Esslöffel Weleda Arnica-Essenz mit 1/4 Liter Wasser verdünnen. Ein ausreichend grosses Tuch befeuchten und dieses auf die verletzten Partien legen. Zum Schutz vor dem Durchnässen das Ganze mit einem Handtuch, gegebenenfalls zusätzlich mit Folie umwickeln. Den Umschlag anfangs viertel- bis halbstündig, später in grösseren Abständen erneuern.

 

Wann kann ich nach einer Prellung wieder aktiv werden?

Frau im Wald am Velo fahren

Es kann eine Weile dauern und Geduld erfordern, bis eine stumpfe Verletzung abgeklungen ist. Belasten Sie Ihren Körper auf keinen Fall zu früh. In der Regel merkt man, ob man wieder für Bewegung und Aktivität bereit ist. Nach der Akutphase die Gelenke zunächst bewegen, ohne sie zu belasten. Erzwingen Sie die Bewegung jedoch nicht über die Schmerzgrenze hinaus. Steigern Sie die Belastung nach Gelenkverletzungen langsam und vorsichtig. 

6 Übungen für bessere Reflexe und mehr Gleichgewicht

Mit diesen einfachen Kraft- und Balanceübungen für zwischendurch können Sie stumpfen Verletzungen im Alltag vorbeugen.

 

Zu den Übungen

Unsere Arzneimittel bei Prellungen, Quetschungen und Blutergüssen

Zur Behandlung von Schmerzen bei stumpfen Verletzungen und Blutergüssen
Zur Behandlung von Prellungen, Verstauchungen, Quetschungen und Blutergüssen
Für Umschläge bei Prellungen, Verstauchungen, Quetschungen und Blutergüssen

Mehr Gesundheitstipps entdecken

Insektenstiche? Wen juckt’s!

Sommer, Sonne – Sonnenbrand und Insektenstiche. Was bringt Ihnen Linderung?

Mehr erfahren

Tipps bei Heuschnupfen

Brennende, juckende und tränende Augen und Niesreiz: Die Pollenallergie hemmt die Freude auf den Frühling. Doch das muss nicht sein.

Was tun bei Heuschnupfen?

Tipps für gesunde Haut

Die Haut ist unser grösstes Sinnesorgan. Was tun bei Schürf- oder Schnittwunden sowie kleineren Verbrennungen, Sonnenbrand und Insektenstichen?

Schutz für die Haut

Tipps bei Augenbeschwerden

Bildschirmarbeit und Reizüberflutung, Gereizte, gerötete, tränende oder juckende Augen können Folgen sein.

Was tun bei Augenbeschwerden?

Tipps bei Herz- und Kreislaufbeschwerden

Herz und Kreislauf sanft in Schwung bringen und leichtfüssig durch den Alltag: Entdecken Sie unsere Tipps.

Voller Kraft voraus