Der Hafer

Wasserliebendes Nordlicht

Geht es an die Ernte, ist der aus dem Norden stammende Hafer die letzte Getreidesorte, die vom Feld geholt wird. Das gibt ihm besonders viel Zeit, um Sonnenlicht und Wärme in sich aufzunehmen. Auch das Element Wasser ist für die Lebensenergie des Hafers von grosser Bedeutung. Die lange Zeit auf dem Feld nutzt die Pflanze, um wertvolle Kieselsäure in wässriger Form in ihr Wachstum zu integrieren. Entsprechend aufbauend und schützend entwickelt sich der Charakter des Hafers. Seine Wirkstoffe glätten die Haaroberfläche und verhelfen trockenem, angegriffenem Haar zu neuem Glanz.

Die Kraft der Kieselsäure.

Wie der Hafer Aufbauarbeit für strapaziertes Haar leistet.

Im Volkswissen ist der Hafer als das Getreide bekannt, das dem Menschen Kraft gibt. Haferbrei gilt als besonders stärkendes Frühstück zum Start in den Tag. Seine Kraft gibt der Hafer auch an unser Haar weiter, denn er vollzieht den wichtigen Kieselsäureprozess besonders intensiv. Auserdem bildet die Pflanze Schleimstoffe, Phosphor und Eisen, was ihre nährenden Eigenschaften noch verstärkt. Unsere Haare profitieren von diesem kompakten Aufbaupaket. Wenn die Haarstruktur trocken und angegriffen ist, reduzieren die glättenden Wirkstoffe des Hafers Haarbruch und Spliss. Und ist die Haaroberfläche glatt und möglichst unbeschädigt, reflektiert sie das Licht am besten. Das Ergebnis? Natürlich glänzendes, geschmeidiges Haar.

 

Ein Tipp: Die Kraft des Hafers nutzen Sie besonders effizient, wenn Sie das Shampoo unserer Pflegeserie beim Haarewaschen mit der passenden Spülung ergänzen.

Für trockenes und strapaziertes Haar
Verleiht Elastizität, Widerstandskraft und Glanz
Kräftigt, nährt und schützt