Babywelt

Rückblick: Das erste Jahr mit dem Baby

Nun ist schon fast ein ganzes Jahr vergangen, seitdem Ihr Baby auf die Welt gekommen ist. Und auch wenn manche Babytage vielleicht endlos lang erschienen, ist dieses Jahr wahrscheinlich viel schneller vergangen, als gedacht. Der erste Geburtstag ist ein Grund zum Feiern – nicht nur Ihr Baby, sondern auch Sie.

Emotionen zum ersten Geburtstag

Wahrscheinlich werden Sie sich in den Tagen vor dem ersten Geburtstag ein wenig sentimental fühlen. Zu gut erinnert man sich doch noch an die letzten Tage mit dem Baby im Bauch. An die Vorfreude, diesen kleinen Menschen endlich richtig kennenzulernen. An die ersten Anzeichen auf die baldige Geburt. An die ersten Wehen. Und natürlich an diesen einzigartigen Augenblick, in dem man sein Kind zum ersten Mal in die Arme nimmt und ihm in die Augen blickt. So viel hat sich getan seit diesem Moment. Ihr anfangs doch so hilfloses Baby krabbelt oder läuft vielleicht sogar schon und Sie wissen meist genau, was es braucht und was ihm gut tut. In den ersten Tagen und Wochen mussten Sie erst einmal herausfinden, wie die Bedürfnisse Ihres Babys aussehen und wie Sie diesen am besten gerecht werden. Und Sie mussten auch in Ihre neuen Rollen finden als Eltern, als Mutter und Vater. Diese anfangs hohe Emotionalität und auch die damit verbunden Verletzlichkeit kann viele Frauen überrollen. Dieses erste Jahr ist eine emotionale Berg- und Talfahrt, die für alle Eltern ein bisschen anders verläuft. Das Wochenbett ist deshalb nicht immer nur Glückseligkeit und Babykuscheln, sondern bietet oft auch viele emotionale und körperliche Herausforderungen.

 

Seien Sie stolz auf sich

Auch der Babyalltag fordert Sie immer wieder mal bis an die Grenzen. Als Eltern lernen wir uns und unsere Belastbarkeit eine ganz neue Weise kennen. Selbst wenn dies nicht Ihr erstes Kind ist, so gibt es doch mit jedem weiteren Kind, das in eine Familie hinein geboren wird, neue Herausforderungen.

Lassen Sie alle Gefühle zu, die rund um diesen ersten Geburtstag auftauchen werden, freuen Sie sich über die Entwicklungen und seien Sie stolz auf alles, was Sie und Ihr Baby in diesem ereignisreichen Jahr gemeinsam gemeistert und geschafft haben!
 

Den ersten Babygeburtstag feiern

Vielleicht haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wie der erste Geburtstag gefeiert werden soll. Welche Geschenke soll es geben, wer wird eingeladen und welchen Kuchen wollen wir haben? Aber vergessen Sie nicht: Feiern Sie auch sich selbst! Schön ist es, wenn Besucher auch der Mutter Blumen mitbringen und ihr zum ersten Mama-Geburtstag gratulieren. Oder Sie entscheiden sich statt einer Baby-Geburtstagsparty etwas zu unternehmen, was für Sie und Ihre kleine Familie schön und entspannt ist. Überlegen Sie, wie es Ihnen persönlich am meisten Freude machen würde, diesen besonderen Tag zu feiern. Und dann machen Sie es genauso. Ob grosse Party oder gemütliches Geburtstagsfrühstück im kleinen Familienkreis – es sollte für Sie ein guter Tag werden. Das freut auch Ihr Kind.

Erinnerungen pflegen und Reflektieren

Zu diesem Anlass ist es schön, sich noch einmal ganz bewusst zu erinnern. Suchen Sie den Mutterpass mit den ersten Ultraschallbildchen heraus. Lesen Sie vielleicht im Babytagebuch oder auf Milestone-Karten, auf denen Sie die wichtigen Ereignisse vermerkt haben, was Ihr Baby alles in diesem Jahr gelernt hat. Schauen Sie Fotos oder kleine Videos von Ihrem Kind an. Vielleicht mischt sich auch ein bisschen Wehmut unter Ihre Gefühle, dass Ihr Baby ja nun gar kein richtiges Baby mehr ist. Aber auch nach dem ersten Geburtstag wird es noch eine ganze Weile „Ihr Baby“ sein. Es wird Sie als wichtigste Begleitung in seinem Leben brauchen. Manchmal wird zum ersten Baby Geburtstag auch das Thema Geburt wieder präsent, gerade wenn diese vielleicht nicht so verlaufen ist, wie Sie sich das erwünscht oder erhofft haben. Wenn Sie also spüren, dass es hier noch Bedarf zur Aufarbeitung gibt, gehen Sie das Thema an. Fragen Sie zum Beispiel Ihre Hebamme, welche Unterstützungsmöglichkeiten es in Ihrer Umgebung diesbezüglich gibt. Auch in Bezug auf einen erneuten Kinderwunsch ist es oft hilfreich, wenn es genug Zeit und Raum für die Verarbeitung der Schwangerschaft und Geburt gab. Seien Sie also offen für alle Gefühle, die sich Ihren Weg suchen.

Stolz sein auf die Entwicklung des Babys

Freuen Sie sich über alles, was Ihr Baby im ersten Jahr gelernt hat und was es alles schon kann. Auch Sie sind als Person gewachsen und haben sich neuen Herausforderungen gestellt, sind in Ihrer Liebesfähigkeit und Geduld reicher geworden. Die Mobilität des Babys wird auch Ihnen wieder mehr Freiheit schenken. Denn so kuschelig und intensiv die ersten Babymonate auch sind, so sehr freuen wir uns letztlich auch darüber, wenn die Kinder grösser werden und Ihren Weg gehen. Die Zeit rund um den ersten Geburtstag ist von vielen Emotionen geprägt. Auch Ihre Paarbeziehung hat sich verändert. Überlegen Sie gemeinsam, was gut gelaufen ist, worauf Sie stolz sind und an welchen Punkten Sie als Paar und Eltern noch ein bisschen besser für sich sorgen möchten. Blicken Sie stolz zurück und zuversichtlich nach vorne. Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren ersten Geburtstag!