Schnupfen

Fliessschnupfen oder verstopfte Nase – gerade für die Kleinsten sind dies recht unangenehme Beschwerden. Bei gestillten Säuglingen ist es besonders wichtig, dass die Nase schnell wieder frei wird, denn mit behinderter Atmung kann das Baby nicht an der Brust trinken. Auch bei Kindern sollte man Schnupfen ernst nehmen und rechtzeitig behandeln, da der Infekt absteigen und sich zu einer Bronchitis ausweiten kann. Die Beruhigung und das Abschwellen der entzündeten Nasenschleimhäute sowie das Abfliessen des Sekrets sind Ziel der Schnupfenbehandlung. So wird die Nasenatmung wieder ermöglicht und dadurch einer Ausweitung des Infektes vorgebeugt.

Weleda Schnupfen­crème

Weleda Schnupfen­crème

Zur Linderung von Schnupfen
Weleda Erkältungssalbe

Weleda Erkältungssalbe

Zur Erleichterung der Atmung bei Erkältungskrankheiten
Rhinodoron® Nasenspray mit Aloe Vera

Rhinodoron®

Befeuchtet, reinigt und pflegt trockene Nasenschleimhäute. Mit Aloe vera.

Tipp: Optimales Raumklima

Um die Schutzfunktionen der Nasenschleimhaut zu unterstützen, sollten Sie in beheizten Räumen für ca. 50 Prozent Luftfeuchtigkeit sorgen: Luftbefeuchter oder Wasserschalen auf der Heizung schaffen ein gutes Raumklima. Achten Sie jedoch auf regelmässige Reinigung bzw. Neubefüllung, damit sich keine Keime ansiedeln können. Im Krankheitsfall können zusätzlich feuchte Tücher in die Nähe des Kinderbettes gehängt werden.

Verträglichkeit und Inhaltsstoffe

Im Zusammenhang mit der Verträglichkeit unserer Arzneimittel tauchen immer wieder Fragen auf. Insbesondere bei einer Laktoseintoleranz oder Glutenunverträglichkeit sowie auch Alkohol als Bestandteil von Arzneimitteln. Bei Unklarheiten wird grundsätzlich die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt empfohlen.

Mehr erfahren

Mehr entdecken

Husten und Heiserkeit

Husten ist gut, denn er reinigt die Atemwege. Zuviel davon ist anstrengend. Es gilt, zu heilen und den Reiz zu lindern.

Mehr erfahren

Erkältung und Grippe

„Mama, ich bin müde!“ Wenn die Kleinen erschöpft sind, steht vielleicht eine Erkältung an. Was tun?

Mehr erfahren

Abwehrkräfte stärken

Damit sich selbst die Kleinsten so stark wie ein Löwe fühlen, helfen gute Abwehrkräfte. So können ihnen krankmachende Viren in der Schule oder im Kindergarten weniger anhaben.

Tipps für die Immunabwehr

Tipps bei Erkältungskrankheiten

Husten, Schnupfen, Fieber und Heiserkeit: Ein grippaler Infekt kann ganz schön hartnäckig sein. Welche anthroposophischen Arzneimittel helfen?

Hilfe bei Erkältungskrankheiten