Living Soil Journey: Gemeinsam für gesunde Böden

Mach dich mit uns auf den Weg zur regenerativen Landwirtschaft von Morgen! Wir finden und fördern die besten Ideen für die Agrar- und Ernährungswende.

Gesunde Böden liegen uns am Herzen

Nicht die Wälder, sondern Böden sind nach den Ozeanen der grösste Kohlenstoffspeicher des Planeten. Ausserdem filtert der belebte Teil der Erdkruste Regenwasser und schafft so neues, sauberes Trinkwasser. Ohne die Kraft des Erdbodens gäbe es keine Lebensmittel. Über 90 Prozent unserer Nahrung werden auf Böden erzeugt. Zwei Drittel aller Arten leben im Boden. Der biodynamische Anbau erhält die Humusschicht und kann sie sogar erhöhen. Das beobachten wir seit Jahrzehnten in den Weleda Gärten. Alles, was auf unseren eigenen Beeten und Feldern wächst, bauen wir biologisch-dynamisch an. Mit unterschiedlichen natürlichen Methoden versuchen wir, den Boden gesund zu erhalten und ihn zu stärken. Durch die Bewirtschaftung von weltweit rund 250 Quadratkilometern nach den Richtlinien des biologischen Anbaus fördern wir die Bodengesundheit und tragen zur Erhaltung der Biodiversität bei.

Kohlenstoffspeicher, Artenschützer, Nahrungsspender: Im Boden liegt die Antwort. Doch bereits ¾ der fruchtbaren Böden der Welt sind ausgelaugt.

Der Boden braucht uns

Kohlenstoffspeicher, Artenschützer, Nahrungsspender: Im Boden liegt die Antwort. Gesunde, fruchtbare Böden bringen Kohlenstoff zurück in die Erde, halten und reinigen das Wasser, sind Lebensraum für Milliarden Lebewesen und sichern unsere Ernährung. Stirbt der Boden, sinken auch unsere Chancen gegen Klimakrise und Artensterben dramatisch. Bereits ein Viertel der vormals fruchtbaren Böden der Welt sind ausgelaugt, rund 12 Million Hektar – die Ackerfläche Deutschlands – verliert die Welt jedes weitere Jahr. Allein die Schäden degradierten Bodens in der EU summieren sich auf jährlich 1,25 Mrd. Euro während in Deutschland pro Tag 60 Hektar Naturraum zu Bauland werden. Auf diesem Irrweg bleiben uns laut Vereinten Nationen nur noch knapp 50 globale Ernten, um die Weltbevölkerung zu ernähren. Im Rahmen der Farm-Food-Climate Challenge finden wir heraus, welche Lösungen funktionieren und breitflächig umgesetzt werden sollen.

Der Wert der Böden

95
Prozent unserer Lebensmittel werden auf Böden erzeugt
300
Jahre dauert die Entwicklung einer 1 Zentimeter dicken, humusreichen Bodenschicht
3
Billionen Tonnen Kohlenstoff speichern Böden heute – global die grösste Menge nach den Ozeanen

Lösungsansätze für gesündere Böden

Die „Living Soil Journey” verfolgt das Ziel, die wirksamsten Lösungen zur Agrar- und Ernährungswende zu identifizieren, miteinander zu vernetzen und nachhaltig zu fördern. Eine digitale Dialogserie ab 19. Mai 2021 setzt den Startpunkt der Living Soil Journey. Hier treffen in den nächsten Monaten Expert:innen aufeinander, um die grössten Herausforderungen und die besten Lösungsansätze zu diskutieren. Jede und jeder, die/der mitdiskutieren oder einfach nur zuhören möchte, ist eingeladen auf die Living Soil Journey mitzukommen. Entstehen soll dabei Community, die Ideen und Expertisen teilt und bestehende Lösungsansätze für gesündere Böden gemeinsam voranbringt.  

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter

Unsere Böden speichern weltweit 3x mehr Kohlenstoff als die Atmosphäre, beherbergen rund 1 Milliarde Pilze auf 1 Quadratmeter gesundem Humus und werden in Deutschland zu nicht mal 10 Prozent ökologisch bewirtschaftet. Das Potenzial für Klima- und Artenschutz ist riesig.