Gesundheit

Natürliche Wege aus dem Stress

Moderne Stressauslöser wie Reizüberflutung, Mehrfachbelastung, Zeitmangel oder Leistungsdruck strapazieren unser Nervenkostüm täglich aufs Neue. Dauerhafte Anspannung ohne ausgleichende Entspannung kann zu unterschiedlichen körperlichen und psychischen Erschöpfungszeichen führen, wie z.B. Schlafstörungen, Nervosität, Unkonzentriertheit, Herz-Kreislauf-Störungen, Magen-Darm-Problemen... Die nötige innere Ruhe, um neue Kraft zu tanken, gönnen wir uns nur selten. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps für mehr Ruhe im Alltag.

7 wertvolle Tipps für mehr Gelassenheit im Alltag

1. Raus in die Natur! Wandern, Spazierengehen, Radfahren - regelmässige Bewegung an der frischen Luft baut Stresshormone ab und bringt uns wieder in unseren eigenen Rhythmus. Das vertreibt negative Gedanken, hilft gegen Nervosität und wirkt sich positiv auf Schlaf und Stimmung aus.

2. Ausgewogene Ernährung! In stressigen Zeiten ist eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Essen Sie viel frisches Obst, Gemüse und Nüsse und machen Sie am besten um Nahrungsmittel wie Süssigkeiten oder Fast Food eine grossen Bogen.

3. Ruhe vor dem Schlafengehen! Meiden Sie direkt vor dem Schlafengehen aufputschende Aktivitäten, TV-Sendungen oder Computerspiele. Sorgen Sie stattdessen für einen harmonischen Tagesausklang, z.B. mit einem Abendspaziergang. Das hilft Ihnen, das Gedankenkarussell beim Einschlafen zu vermeiden. Sie finden schneller zur Ruhe und der Organismus kann sich so schneller auf den Schlaf einstellen. Auch Yoga, Meditation oder Achtsamkeitsübungen können Ihnen helfen, vor dem Schlafengehen ruhiger und entspannter zu werden.

4. Genussgähnen! Bei nervlicher Anspannung bietet das so genannte Genussgähnen eine gute Alltagshilfe: mehrmals täglich genussvoll gähnen, sich dabei strecken und räkeln. Das kann auch helfen, körperliche Anspannungen zu lösen.

5. Ein rhythmischer Alltag! Profitieren Sie im Alltag von der ordnenden Kraft des Rhythmus und unterteilen Sie Ihren Tagesablauf in Abschnitte von Arbeit und Ruhe, indem Sie regelmässig kurze Pausen einplanen. Eine rhythmische Gliederung Ihres Tagesablaufes hilft Ihnen mehr Zeit fürs Wesentliche zu haben.

6. Licht in der dunklen Jahreszeit! Gerade in der dunklen Jahreszeit kann sich der Rhythmus der Hormone verändern, die den Tag-Nacht-Rhythmus steuern. Dunkle Gedanken und Müdigkeit können zunehmen. Gehen Sie daher auch bei bewölktem Himmel jeden Tag mindestens eine halbe Stunde im Tageslicht spazieren - so tanken Sie Licht und neue Lebensenergie auf und schaffen Platz für schöne Gedanken.

7. Warme Bäder für Ihr Wohlbefinden! Warme Bäder helfen dabei, zu entspannen und von den Alltagsgrübeleien loszulassen. Natürliche Badezusätze mit harmonisierenden und entspannend wirkenden ätherischen Ölen unterstützen diesen Effekt.